Freitag, 5. Februar 2021

Resteverwertung mit der Scrappy Strip Technik

Habt Ihr auch jede Menge Papierstreifen in der Restekiste? Zu schade um sie wegzuwerfen? Aber es werden immer mehr und mehr? 

Dann habe ich eine schöne und einfache Resteverwertungs-Technik für Euch: 


Scrappy Strip Technik - Papierreste können so schön sein! 



Es geht so einfach und hat gleichzeitig etwas Meditatives und Erfüllendes an sich: Ich jedenfalls freue mich, wenn aus meinen vielen Papierresten sooo schöne Karten entstehen: 



Karte und Geschenk für Team-Mitglied andi-amo



Aber erstmal: 

Herzlich Willkommen zum neuen inspirativen Blog Hop von "Hop around the corner!". Heute zum Thema: 

“Kartentechiken"

stampin up bloghop hop around the corner



Der Anlass für mein Kärtchen ist ein toller Erfolg meines Team-Mitglieds Nicole. Sie ist letzten Monat zum Titel "Silber" aufgestiegen. Stampin´ Up! belohnt uns zu neuen Aufstiegen mit zusätzlichen Vorteilen. 

Natürlich freue ich mich als "Team-Mama" ganz besonders mit und überreiche ein kleines Hey-Du-Bist-Spitze-Präsent. 😉




Karte Stampin Up Hearts & Kisses Küsschen Ombre




Hier soll es aber jetzt um die tolle Kartentechnik gehen: SCRAPPY STRIP TECHNIK


Ich hätte keine bessere Technik erwischen können: Uuuuunzählige Papierstreifen schreien in meinen Restekisten nach Verarbeitung. 

Auch vom nigelnagelneuen Ombré Designerpapier (eines der Gratis-Geschenke, die es derzeit zur Bestellung gibt) sind von meiner Katalog-Goodie-Produktion jede Menge Reste übrig geblieben. 




Karte Stampin Up Hearts & Kisses Küsschen Ombre




Zum Einsatz kam gleich noch das neue >Produktpaket "Hearts & Kisses" aus dem Minikatalog. Das >Stempelset ist auf englisch, was ich in diesem Fall besonders cool finde. 

Der Mund und das Herzchen können quick&easy mit der passenden >Handstanze "Küsschen" ausgestanzt werden. 




Stampin Up Hearts & Kisses Stanze Küsschen Ombre





Und wie geht das jetzt? 


Anleitung Scrappy Strip Technik



Reste rauskramen und auf einem Stück weißen Farbkarton die unterschiedlichen Streifen nach Lust und Laune platzieren. Macht das ganz locker nach Eurem Geschmack. 

Wenn Ihr mit Eurer Sortierung zufrieden seid, klebt die einzelnen Streifen auf und lasst noch einen klitzekleinen Spalt weiß dazwischen, vielleicht 1 mm. 

Die Streifen dürfen seitlich überstehen, das sieht dann so aus: 




Anleitung Scrappy Strip Technik Stampin Up andi-amo




Von hinten seht Ihr es noch besser. Die Überstände an der Kante entlang mit einer langen Schere oder dem Papierschneider abschneiden:




Anleitung Scrappy Strip Technik Stampin Up andi-amo



 

Damit nicht nur zwischen den einzelnen bunten Streifen ein kleiner weißer Rand ist, sondern auch noch außenherum:
Schneidet noch ein zweites Stück weißen Farbkarton zu, das jeweils 3 mm länger und breiter ist, als das erste. Darauf klebt Ihr die Streifenkarte. 

Somit habt Ihr jetzt drei Schichten: Zweimal weißer Farbkarton und die Streifen. 

Dieses Komplettpaket wird letztlich mit Dimensionals auf die Grundkarte geklebt. 




Anleitung Scrappy Strip Technik Stampin Up andi-amo





Vorher habe ich diesmal noch die silberne Kordel um den Aufleger gewickelt. - Wie schon geschrieben, sollte es ja eine Karte zum Titelaufstieg "Silber" werden. 

Damit die Kordel gut sitzt und nicht mehr verrutschen kann: Mit der kleinen Lochzange winzige Halbkreise am Rand entlang stanzen, jeweils zwischen die einzelnen Papierstreifen. 

Hier sieht man es ganz gut: 




Anleitung Scrappy Strip Technik Stampin Up andi-amo




Den Anfang und das Ende der Kordel einfach hinten mit Tesa festkleben. - Die Rückseite sieht ja keiner. 😉

Auf die tolle Idee mit der Kordel, hat mich die liebe Jenni Pauli gebracht. - Dankeschön! 


Natürlich können mit dieser Technik nicht nur Karten gestaltet werden. Hier gleich noch ein passender Geschenkanhänger:




Scrappy Strip Technik Anhänger Lesezeichen Stampin Up





Davon kann man auch gleich zwei auf einen Streich machen:

Die weiße Basis einfach doppelt so breit zuschneiden. Wenn alle Papierstreifen aufgeklebt und die Überstände am Rand abgeschnitten sind: Die Streifen-Karte mittig mit dem >Papierschneider teilen. 

Somit hat man ZWEI längliche Stücke und nur EINmal die Arbeit. 

Das wäre auch ein tolles Lesezeichen, oder? 



 
Karte und Geschenk für Team-Mitglied andi-amo






Ich hoffe, Euch hat die Technik und der lieben Nicole das kleine Präsent gut gefallen. 


 Habt ein schönes Wochenende und seid lieb gegrüßt, 





BESTELLMÖGLICHKEITEN der Stampin Up Produkte  ♥ KLICK!

Zum Stampin´ Up! ONLINE-SHOP  ♥ KLICK! 

Kostenloser Stampin´ Up! KATALOG  ♥  KLICK!  

DAUERHAFT SPAREN und alle Vorteile in meinem Team genießen  ♥ KLICK! 

Kommentare:

  1. Tolle Idee - Papierreste gibts immer, das probier ich bestimmt mal aus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ran an die Reste! 👍
      Viel Spaß! - Es ist wirklich ne coole Technik!
      Lieber Gruß, Andi

      Löschen
  2. Hallo Andi,
    tolle Idee mit der Kordel, muss ich mir merken
    Vielen lieben Dank fürs zeigen.
    LG Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Liane,
      ja, das gibt wirklich noch einen tollen Zusatz-Kick!
      Schicke Dir liebe Grüße,
      Andi

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://andi-amo.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).