Sonntag, 30. August 2015

Mini-Aufwand -> Maxi-Effekt

Zu meinen Sammelbestellungen gibt es ja immer eine kleine Überraschung mit ins Päckchen. Gerne mache ich dafür diese Mini-Kärtchen. Angeblich werden da schon richtige Sammlungen angelegt! :-) 


Aus einem A4-Bogen Farbkarton erhaltet ihr genau sechs Karten mit dem Maß 7 cm x 7 cm (die Papiergröße ist natürlich 7 cm x 14 cm).

  1. Dafür den A4-Bogen auf 28 cm kürzen. Der schmale Streifen, der dabei abfällt, ist unser einziger Verschnitt. Den kann man mal gut als Banderole oder Fähnchen verwenden. 
  2. Nun legt ihr das Papier mit der schmalen Seite am Papierschneider an und schneidet bei 7 cm.
  3. Das restliche Papier einfach auf 7 cm weiterschieben und diesmal falzen (!).
  4. Das größere Papierstück mit der langen Seite anlegen und 7-cm-Streifen abschneiden.
  5. Das kleinere Papierstück mit der langen Seite anlegen und abwechselnd alle 7 cm falzen und schneiden.
Und schon habt ihr sechs zugeschnittene und gefalzte Karten. 

Die kleinen Karten können prima in einen Blumenstrauß gesteckt werden oder sind nette Grüße, die man an Pralinenschachteln & Co heften kann. Damit bekommt jede Kleinigkeit noch eine liebe, persönliche Note. 

Speziell für die obige Karte noch meine SU-Materialliste: 
  • Farbkarton Minzmakrone und Vanille
  • Stempelkissen Taupe, Schokobraun und Minzmakrone (alternativ ginge auch VersaMark!)
  • Stanzen Kreis 2 1/2" und Mini-Schmetterling
  • Stempelset "Grußelemente"
  • Stempelset "Schmetterlingsgruß"
  • Stempelset "Papillon Potpourri"
  • Garn Metallic-Flair Gold
  • Kleber: Dimensionals und Gluedots (für den Schmetti und den Goldfaden) 
Den Farn habe ich übrigens doppelt abgestempelt. Dafür den kräftigen Abdruck ganz normal stempeln und den zweiten schwachen Farn im Anschluss stempeln, ohne nochmal frische Tinte nachzuladen. Dadurch erhält man - auf einfachste Weise - diesen tollen Schatteneffekt. Das müsst Ihr unbedingt mal ausprobieren!

Wer nun noch mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge einen passenden kleinen Umschlag fertigen möchte:

Papiergröße: 13 cm x 13 cm
Stanzen und Falzen bei: 6,5 cm

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag


Samstag, 29. August 2015

Zum Genießen

...sind die letzten frischen Erdbeeren der Saison. Wir hatten heute noch ein leckeres Schälchen voll. 

Da sind mir doch gleich diese netten Erdbeer-Tütchen eingefallen:


Sind die nicht - im wahrsten Sinne - zuckersüß? Und vor allem ganz fix gemacht! Der Inhalt stammt aus dem Haribo-Sortiment. So kann man ganz einfach die Erdbeersaison noch ein Weilchen verlängern. ;-) 

In das zauberhafte Designerpapier "Süße Kleinigkeiten" habe ich mich sofort verliebt. Wie der Name schon sagt: es ist genial für die kleinen Dinge, die wir so lieben, aber auch wunderschön für alle Projekte rund um das Thema "Baby". Ihr findet es im Jahreskatalog auf Seite 143. 

Die Tütchen sind so einfach gemacht, da brauch ich Euch gar nichts weiter erklären. Schaut Euch einfach die Materialliste an. Natürlich kommt Ihr alternativ auch gut mit Eurem eigenen Fundus aus!

Verwendete SU-Produkte:
  • Zellophantüten 10,2 x 15,2 cm
  • Designerpapier "Süße Kleinigkeiten" 
  • Farbkarton in Kirschblüte, Vanille Pur und ein Fleckchen Melonensorbet für das Miniherz
  • Stempelset "Ein kleiner Gruß"
  • Stempelkissen "Melonensorbet"
  • Kleines Fingerschwämmchen zum Inken des Oval-Randes
  • Stanzen Wellenoval, Großes Oval und Eule (nur für mein geliebtes Herzchen)
  • Kleber: Snail, Dimensionals und ein Klebepünktchen fürs Herzerl
Den feingezackten Rand am Designerpapier habe ich mit dem Rollklingen-Aufsatz "Mini-Muschelrand" des Papierschneiders gemacht. Ich weiß, den haben die meisten nicht. Kein Beinbruch: mit geradem Abschluss sieht die Klappe auch sehr schön aus! 

Habt ein wunderschönes Wochenende!


Noch mehr Gartenparty!

Es trinkt ja nun nicht jeder Cola - auch wenn es eine tolle Farbkombination ist! ;-))

Darum heute noch ein paar Varianten:


So ein kleiner Hugo als Begrüßungs-Drink ist ja auch nicht schlecht!

Oder vielleicht noch eine Variante für die Autofahrer:



Natürlich ist das Ganze auch für "Großaufträge" mit Wunschtext und in sämtlichen Farbkombinationen geeignet:



Ihr seht, die Möglichkeiten sind unendlich!

Na dann Prost und bis zum nächsten Mal!

Freitag, 28. August 2015

Lust auf eine Gartenparty...

macht das derzeitige finale Sommerwetter. Wenn nicht jetzt wann dann?

Falls Ihr noch auf die Schnelle ein paar Dekotipps braucht: Hier die Turbo-Tipps für die kurzfristig organisierte Outdoor-Party!



Da derzeit viele aufdringliche Wespen unterwegs sind, bieten sich die netten Glasabdeckungen als optimaler Fliegenschutz an. Die sind wirklich turboschnell gemacht und machen trotzdem richtig was her!

Ich habe einfach in Muffinförmchen (am besten zwei Stück zusammen lassen, dann wird es stabiler) mittig mit der Handstanze 1/4" Kreis ein Loch gestanzt. Tipp: faltet die Förmchen leicht zusammen und stanzt durch die doppelte Schicht einen Halbkreis aus. Auf diese Weise kommt Ihr besser an die Mitte heran. 

Die Papier-Strohhalme sind gerade mega-in! Ihr findet sie z.B. bei Depot oder auch auf Amazon in verschiedenen Farben. 

Nun zur Flaschendeko: 

Mit der 2 3/8" Stanze einen Wellenkreis in Glutrot ausstanzen. Darauf habe ich mit Flüssigkleber einen 2" Kreis in Flüsterweiß geklebt, vorher bestempelt mit dem Set "Du bist fabelhaft" in Grasgrün. 

Die Löcher für den Strohhalm werden wieder mit der 1/4" Handstanze gemacht. Die passt perfekt. Und das süße Mini-Herzchen stammt aus der Eulenstanze. Das liebe ich ganz besonders! :-) 

Wer nun auch noch Muffins oder sonstiges Fingerfood ein bisschen aufpeppen möchte:



Diese kleinen Stecker sind für diverse Leckereien geeignet. Standardmäßig produziere ich sie mit den beiden Stanzen 1 3/8" Kreis und 1 3/4" Wellenkreis. Das ist eine geniale Stanzen-Kombination, die für viele weitere Projekte eingesetzt werden kann. 

Hier habe ich das Stempelset "Für Leib und Seele" verwendet, das für alle guten Sachen, die aus der Küche (oder der Süßwarenabteilung) kommen, wunderbar geeignet ist.

Die weißen Stiele sind eigentlich für Cake Pops gedacht. Verwendet alternativ einfach Zahnstocher oder auch Schaschlikspieße. 

Kennt Ihr Washi-Tape? 
Das muss in jeder Bastelschublade liegen! Absolut vielseitig und für tausend Dinge zu gebrauchen. Die kleinen Fähnchen oben habe ich damit gemacht. Schneller geht´s nicht! Einfach um das Stäbchen herum zusammenkleben und die Zacke einschneiden. Fertig!

Ihr findet eine tolle Washi-Tape-Auswahl im Jahreskatalog auf Seite 157. Aber schaut unbedingt auch mal ins "Clearance Rack" KLICK, da gibt es gerade noch welches zum Schnäppchenpreis! 

Seht mal oben genau auf das vergrößerte Bild: Das Herzchen hat eine glänzende Lackschicht. Ich hab es einfach nach dem Stempeln mit "Crystal Effects" überzogen. Das geht ganz einfach und setzt dem Ganzen noch das i-Tüpfelchen auf! 

Nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende. Genießt die letzten lauen Abende und vielleicht ergibt sich ja spontan noch eine nette Party mit lieben Freunden!?

Donnerstag, 27. August 2015

So vielseitig...

...und auch sehr umfangreich ist die Thinlits-Form "Mini-Leckereientüte". Ihr findet sie im aktuellen Jahreskatalog auf Seite 171.

Toll ist auch das zugehörige Produktpaket mit Preisvorteil, kombiniert mit dem schönen Stempelset "Mit Liebe geschenkt" auf Seite 57.



Ich verwende diese Thinlit-Form nicht nur, um damit auf die Schnelle nette Tütchen zu basteln, sondern auch gerne zur Anfertigung von solch schönen Hüllen für Karten und Gutscheine. Aus Farbkarton ausgestanzt sind sie richtig solide und stabil.

In diesem Fall ist der Farbkarton noch zusätzlich mit dem Prägefolder "Schmetterlingsschwarm" geprägt.

Die Glückwunschkarte habe ich mit dem Schmetterling aus dem Stempelset "Schmetterlingsgruß", ein paar Sprenklern aus meinem heißgeliebten "Gorgeous Grunge" und einem Spruch aus dem neuen Stempelset "Grußelemente" gestaltet. Die Schrift ist einfach zauberhaft.

Die verwendeten Farben stammen aus der neuen In Color Kollektion: Taupe, Minzmakrone und Melonensorbet - eine geniale Kombination. Frisch und Fröhlich! 
Eine tolle Alternative zu Melonensorbet wäre auch noch Wassermelone.

Die Deko ist ruck zuck gemacht: 

  • Ein halbes Spitzendeckchen
  • ein Kreis in Minzmakrone
  • ein Papierstreifen in Flüsterweiß mit ausgestanzter Herzbordüre (ist unter anderem bei der Thinlits-Form dabei!)
  • Schmetterlinge mit den Thinlits "Schmetterlinge" (gibt es ebenfalls als Produktpaket zusammen mit dem Stempelset "Schmetterlingsgruß" auf Seite 124!)
Der dünne, weiße Schmetterling ist übrigens aus Backpapier! ;-)  
Das lege ich beim Ausstanzen immer zwischen Farbkarton und Thinlit, damit sich das Papier besser aus der Form löst. 

Auf diese Weise erhält man sozusagen als "Abfallprodukt" diese zauberhaften extra zarten Schmetterlinge! Hier habe ich diesen einfach zusammen mit dem Melonensorbet-Schmetterling per Tacker auf dem Kreis befestigt. (Für rustikalere Objekte verwende ich braunes Backpapier!)

Ein luftiges Band gibt dem Ganzen noch den letzten Schliff.

Auf der Rückseite der Glückwunsch-Karte befindet sich übrigens ein Gutschein für Stampin´ Up! Produkte. Das Geburtstagskind hat ihn schon längst erhalten und sich bestimmt über die tolle Überraschung gefreut! Da können demnächst ein paar Wünsche erfüllt werden... :-)

Wäre das vielleicht auch eine passende Geschenkidee für Dich? Dann klicke oben auf den Menüpunkt "Gutscheine" und melde Dich bei mir!   

Bis zum nächsten Mal grüßt herzlichst

                               

Samstag, 8. August 2015

Ich starte!


Sehr lange schiebe ich dieses Projekt schon vor mir her! Einen eigenen Internet-Auftritt, genauer gesagt einen Blog - meinen Blog!

Und wenn ich wenigstens so ein bisschen Ahnung davon gehabt hätte, wie das konkret geht, hätte ich mir schon vor einem Jahr einen gebastelt. Genau da ist mir nämlich im Italienurlaub mein zukünftiger Blogname zugerufen worden:


"andiamo!" - auf deutsch: "Lass uns gehen!" 

Tja, und "io amo" heißt "ich liebe"! Was wiederum perfekt zu der Tatsache passt, dass ich Stempel, Papier und alles drumherum, genauer gesagt das komplette Stampin´ Up Sortiment liebe!

Und wer "Andi" ist, könnt Ihr Euch vermutlich denken. ;-)

So wurde aus "andiamo!" ein andi-amo, an das sich nun noch der Rest meiner Blogadresse hängt:


andi-amo.blogspot.de



Was werde ich schreiben? Was werde ich Euch zeigen? 

Ich lasse mich selbst überraschen!

So nach und nach wird sich dieser Blog mit Leben füllen und ich hoffe Ihr habt Spaß dabei und begleitet mich auf dieser Reise.


andiamo!