Montag, 3. September 2018

Prämienreise nach Alaska - mein Rückblick

Es ist schon wieder ein Weilchen her und ich habe Euch noch nichts berichtet von meiner

Stampin Up Prämienreise 2018 nach Alaska




Wir hatten ja an die Alaska-Kreuzfahrt gleich noch unseren Familien-Urlaub angeschlossen... wenn man schon mal so weit geflogen ist, wäre es ja schade nach einer Woche gleich wieder abzureisen. 

Nach meiner Rückkunft gab es zu Hause mächtig viel zu tun, so dass ich absolut keine Zeit zum Bloggen hatte. Sehr schade, aber leider haben meine Tage nur viel zu knappe 24 Stunden. Das ist eindeutig zu wenig und eines meiner größten Probleme. 

Nun habe ich einen Bilder-Stau... sooo viele Dinge sind inzwischen entstanden und passiert, die ich Euch alle gerne zeigen würde. Darum habe ich beschlossen, hier nur einen klitzekleinen Rückblick auf diese so unfassbar tolle Reise zu geben. Denn sonst müsste ich sooo viele Reiseberichte schreiben, dass hier ein Reiseblog entstehen würde.  

Wer mir auf Instagram folgt, hat bereits viele Bilder und Berichte von unserem Trip miterlebt. Bei Interesse hüpft doch mal rüber und streunt ein wenig durch die Bilder:

andi-amo auf Instagram: HÜPF! 






Wir sind im Juli erst mal nach Seattle geflogen. Nach einer Nacht in dieser tollen Stadt, ging es bereits los mit unserer Kreuzfahrt.

Ich muss zugeben, dass ich selbst für mich niemals eine Kreuzfahrt gebucht hätte. Umso mehr hat mich diese Art zu Reisen fasziniert, beeindruckt, ja ehrlich gesagt konnte ich diese gigantischen Eindrücke nicht wirklich verarbeiten.

Oben im Bild der erste Blick vom Schiff zurück auf die Skyline von Seattle




Hier ein paar Eindrücke von der "Explorer of the Seas". 


An Deck gibt es mehrere (!!!) Pools und Whirlpools. Eine Joggingstrecke, diverse Sportangebote, wie Kletterwand, Mini-Golf, FlowRider Surfsimulator, Basketballplatz etc.





Das Angebot ist riesig: Theater, Eislaufhalle, Shows, Bars, Casino, Diskothek, Geschäfte, Spa, Fitnesscenter und, und, und...




Das Schiff war unglaublich riesig! So groß hätte ich mir das niemals vorher vorstellen können.

Im Inneren musste ich mich ständig daran erinnern, dass ich auf einem SCHIFF (!!!) bin. Bei null Seegang denkt man eigentlich man befindet sich in einer riesigen Shopping-Mall oder ähnlichem.




Oben die Speisesäle. Hat mich total an Titanic erinnert!





Gläserne Aufzüge. Ich glaube es waren 14 Stockwerke.

Ich erspare Euch meinen Versuch all die Eindrücke in Worte zu fassen. Denn es wird mir nicht gelingen. Ich war einfach unfassbar beeindruckt, geflasht und kam aus dem Staunen nicht heraus. Wirklich ein unvergessliches Erlebnis!




Es ging vorbei an traumhaften Landschaften. Die wir entweder an Deck, oder im Restaurant oder auch von unserem Balkon aus genießen konnten.

Apropos Balkon. Die Kabine war sehr schön und großzügig. - Da hatte ich in der Tat schon einige Hotelzimmer, die weitaus kleiner waren! Unser Kabinensteward hat uns wunderbar betreut und bestens für alles gesorgt.





Die Landgänge haben wir auf eigene Faust organisiert. Das ging problemlos. Alternativ konnte man natürlich auch einen der zahlreichen Ausflüge buchen.

Oben ein Blick auf unser Schiff von der Seilbahn auf den Mount Roberts in Juneau/Alaska. 

Und unten unsere Zugfahrt mit der White Pass and Yukon Railway auf den Spuren der Goldgräber.





Eines meiner Highlights waren unter anderem die täglichen "Pillow Gifts"... kleine (falsch, eigentlich große!!!) Geschenke, die jeden Abend auf mein Kopfkissen gelegt wurden.

Das hätte von mir aus noch eeewig so weitergehen können...




Wow! Das ist soooo toll!

Und die Geschenke sind genau das, was unsere Herzen höher schlagen lässt! Natürlich sind bereits viele der neuen Produkte aus dem Winterkatalog dabei gewesen:





Oben die komplette Sammlung der SU Produkt-Geschenke. Dabei sind auch Preise, die man sich einmal täglich im SU-Treffpunkt am Glücksrad erdrehen konnte. - Jeder Dreh ein Gewinn. ;-)

Wunderschön sind auch die Geschenke, die extra für uns designed und mit Liebe ausgewählt werden. - Immer mit Stampin Up Logo versehen und wirklich etwas ganz besonderes für uns alle:





Hier noch das Abschiedsfoto mit unseren netten Tischnachbarn Tanja und Markus, sowie unseren beiden superlieben Tischkellnern, die uns eine Woche lang jeden Wunsch von den Augen abgelesen haben:




Ein letztes Mal unser tolles Schiff, die Explorer of the Seas:




An dieser Stelle nochmal ein riesengroßes Dankeschön, an alle, die mir diese Reise ermöglicht haben! Meine Kunden, mein Team, Stampin Up... Danke, Danke, Danke!

Im Anschluss an die Prämienreise, haben wir unseren Familienurlaub mit einem tollen USA-Trip angehängt. Der würde, wie gesagt, hier komplett den Rahmen sprengen. Auf Instagram könnt Ihr nochmal spickeln.

Darum nur eines meiner Lieblingsbilder... Blick über den mehr als beeindrucke Grand Canyon:





Ja, Reisen ist und war schon immer meine Leidenschaft... andi-amo!



Kommentare:

  1. Wow, allein die Fotos sind so beeindruckend, egal, wie oft man sie anschaut- da kann man sich nicht dran satt sehen. Unvorstellbar, wie krass das in echt gewesen sein muss. Es freut mich so sehr für Dich, dass Du das alles erleben durftest & die Erinnerungen/ Fotos (Was ist eigentlich aus Deiner SD-Karte geworden?!) Dir für immer bleiben! Das Grand Canyon- Andi- Foto ist auf jeden Fall ne Wucht :-)! LG, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      herzlichen Dank für Deine so lieben Worte.
      Meine SD-Karte stellt sich weiterhin tot. - Ich habe sie jetzt mal in Obhut gegeben und hoffe, dass sie reanimiert werden kann... Ehrlich gesagt, weiß ich ja gar nicht mehr, was da so alles aus den vergangenen Jahren drauf abgespeichert war. - Nicht nur die Alaskafotos.
      Ich denke jetzt mal nicht darüber nach. - Auf jeden Fall ist es nichts überlebensnotwendiges. Von daher nehme ich das jetzt einfach mal ganz entspannt.
      Liebe Grüße, Andi

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://andi-amo.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).