Dienstag, 30. Oktober 2018

Karte mit Gelstift-Pünktchen-Technik

Was ich Euch schon laaange mal zeigen wollte, genau gesagt seit Juni... da war mein Team-Treffen... sind diese Karten mit einer ganz einfachen, aber effektvollen Technik.

Gelstift-Pünktchen-Technik


Ich weiß nicht ob es diese Technik offiziell bereits gibt, ob sie einen Namen hat oder wie auch immer. Ich nenne sie jetzt einfach mal so: Gelstift-Pünktchen-Technik

Meine Inspiration dafür stammt von Lesley Lendon, die auf Facebook eine Karte gezeigt hat.





Wie bereits gesagt... meine beiden Karten entstanden im Hochsommer. Sie waren eines der Projekte, die ich für mein Team-Treffen vorbereitet habe. 

Ich wollte unbedingt die schönen Blätter aus dem Stempelset "Kraft der Natur" (JK Seite 143) verwenden. Normalerweise würde ich da unweigerlich zu herbstlicheren Farben greifen. - Aber hey... es war Juni!

Und darum hab ich mich für einen bzw. gleich zwei richtige Kracher entschieden: 

Kussrot & Flamingorot oder Kleegrün & Grüner Apfel 





Und die Mädels waren begeistert!


Die Karte ist ganz simpel aufgebaut, alles in "Standard"-Maßen: 


Grundkarte (Kussrot bzw. Kleegrün): 14,85 cm x 21 cm (mittig gefalzt)

Wir haben die Kartenfront mit der Prägeform Blätter-Relief (JK Seite 222) geprägt. Das alleine gibt schon einen tollen Hintergrund.

Die Streifen für die Mattungen sind variabel. Bei mir hat der Farbkarton (Flamingorot bzw. Grüner Apfel) eine breite von 4 cm. Der Streifen in Flüsterweiß darunter ist 3 mm breiter. Somit ergibt sich dieser dezente schmale Rand.

Bei bunten/dunklen Grundkarten mache ich gerne innen eine weiße Mattung, damit besser darauf
geschrieben werden kann.
Diese lässt sich zusätzlich noch schön gestalten. - Schau mal ganz oben in der Bildcollage spitzelt die Innenseite an einer Stelle hervor.



In das "amazing" aus den Thinlits "Celebrate You"  (JK Seite Seite 2016) bin ich schockverliebt! 

Und auch wenn ich die deutsche Thinlit-Variante "Wunderbar" ebenfalls besitze: ich greife immer zu "amazing"...  ;-))  Sieht dieser Schriftzug nicht absolut amazing aus?!?! 



Jetzt aber zur eigentlichen Technik:

Anleitung für die Gelstift-Pünktchen-Technik 


Im Prinzip brauchst Du eigentlich gar keine Anleitung... denn es geht so einfach und selbsterklärend, dass man es fast schon als meditativ-kreative Auszeit anwenden kann:

Du stempelst zuerst unregelmäßig und auch unbedingt über den Rand hinaus die Blätter auf  Deinen Farbkarton.

Ich habe hier die zur jeweiligen Karte passenden Stempelfarben Kleegrün und Kussrot verwendet.

Jetzt brauchst Du einen guten (!) weißen Gelstift. - Ich weiß, dass es wirklich ein Drama ist einen guten Gelstift zu erwischen. Meistens benutzt man ihn genau einmal und beim zweiten Einsatz ist er dann bereits eingetrocknet.

Ich verwende seit ca. vier Jahren diesen uni-ball* und bin absolut zufrieden damit. Kein Eintrocknen, er schreibt bei jedem Einsatz wie am ersten Tag. KLICK!*

Mit Deinem Gelstift setzt Du um die Stempelmotive herum kleine weiße Pünktchen. Dafür gibt es keine "Regel". - Kreativer Spielraum ohne Ende!

Auch in die Blattflächen habe ich vereinzelt weiße Pünktchen gesetzt. Das ergibt kleine Highlights:





Wie man im Bild gut sieht,  kommt es hier nicht auf Exaktheit an!

Probiere es einfach mal aus!

Die Karte muss zum Schluss nur noch zusammengesetzt werden.

Kleine Akzente kannst Du noch mit ein paar Halbperlen und den selbstklebenden Basic-Pailletten (JK Seiten 197/198) setzen.

Das kleine Fähnchen mit meinem geliebten Punkte-Tüllband (JK Seite 201) konnte ich mir nicht verkneifen. - Na und die Punkte passen natürlich auch perfekt zum Thema! ;-)





Jetzt bin ich gespannt, ob Du auch zu solchen Knallfarben greifst, oder das Ganze etwas dezenter angehst.

Hier ein Pin für Deine Pinterest-Sammlung: 




Ich zeige diese Woche noch weitere Projekte mit dieser einfachen aber effektvollen Technik, die so viel Spaß macht! Also schau gerne wieder vorbei!


Lieber Gruß








Noch keinen Katalog? - KLICK! 

Hier geht´s zu den Bestellmöglichkeiten - KLICK! 

Spare dauerhaft und genieße die Vorteile in meinem Team - KLICK! 

*Affiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://andi-amo.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).