Dienstag, 8. Dezember 2015

Frohe Weihnachten

Ein paar Weihnachtskarten aus dem Weihnachtskarten-Workshop letzte Woche habe ich noch für Euch. Diesmal clean & simple, also ganz schlicht gehalten:





































Die Karten sind diesmal aus dem extrastarken Flüsterweißen Farbkarton zugeschnitten, damit sie eine schöne Stabilität haben. Für den rechteckigen Hintergrund habe ich einfach den leeren (!) Acrylblock in das Stempelkissen (Farbe Taupe) gedrückt und dann damit direkt auf die Karte gestempelt. 

Das müsst Ihr unbedingt mal ausprobieren! Eine absolut simple Methode um ganz fix einen tollen Hintergrund zu erhalten. Ihr könnt das mit Stempelblöcken in verschiedenen Größen und jeder Stempelfarbe machen. Jeder Abdruck wird anders, das ist sowas von spannend, was dabei herauskommt. Manchmal entstehen fantastische Strukturen!

Das Bäumchen ist mit der Tannenbaum-Stanze ausgestanzt und mit dem Prägefolder "Leise rieselt..." geprägt. Mit Dimensionals positionieren und einfach noch einen schönen Spruch in Chili daruntersetzen. Fertig!

Der schöne Schriftzug stammt übrigens aus dem Gastgeberinnen-Set "Feiertagsgrüße" (HWK Seite 51). 




































Hier nochmal das gleiche Prinzip. Das Bäumchen habe ich diesmal ganz schlicht gelassen - gefällt mir fast am besten! Dafür durfte noch eines der schönen Holzelemente "Akzente am Waldrand" (HWK Seite 43) das Kärtchen ergänzen. Der Spruch ist aus dem Set "Freude zur Weihnachtszeit" (JK Seite 69).




































Hier habe ich für den Hintergrund ein goldenes Stempelkissen verwendet, das leider nicht mehr im Programm ist. Aber ich weiß, dass ein paar von Euch dieses Kissen  besitzen. Damit der Hintergrund diesmal einen leichten Aquarelleffekt erhält, habe ich nach dem Eintauchen des Acrylblocks in die Goldfarbe noch ein wenig Wasser darauf gesprüht und dann erst abgestempelt. Das mache ich praktischerweise mit dem kleinen Stampin´ Spritzer (JK Seite 163). Der ist immer mit Wasser gefüllt einsatzbereit in meiner Utensiliendose auf dem Schreibtisch.




































So, letzte Variante mit einem klitzekleinen Goldsternchen auf der Tannenbaumspitze. Das geht noch als schlicht durch, finde ich. Aber so ein Hauch von Glitzer (goldenes Glitzerpapier) kann gerade vor Weihnachten nie schaden! ;-)

Die Mini-Sterne fallen bei der Sternenkonfetti-Stanze praktischerweise als "Abfallprodukt" an. - Wird alles verwendet! 

Vielen Dank für Euren Besuch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen